Sportvereine vermindern Jugendkriminalität

Jugendliche im Umfeld von Sportvereinen sind vor kriminellen Aktivitäten deutlich besser gefeit als viele derer, die nicht in Sportvereine eingebunden sind.
Sportvereine sind so gesehen, bis auf ganz wenige Ausnahmen, regelrechte Brutstätten erfolgreicher Existenzen.
Die aktuellen Einsparungsmaßnahmen, die uns durch die wirtschaftliche Situation treffen, bedeuten für die Zukunft vieler Jugendlicher dramatische Gefahren.

Nach dem Motto: lieber mit regelmäßigem geringen Aufwand gesund bleiben als später mit großem Aufwand schwere Krankheiten kostspielig zu behandeln, läuft diese Initiative auf folgende zusätzliche Schlussfolgerung hinaus:
Mit den Kosten, die 1 einziger jugendlicher Straftäter in 1 Jahr durchschnittlich erzeugt, können in manchen Sportarten über 100 Jugendliche 1 ganzes Jahr lang auf spielerische Weise ihren Körper gesund erhalten und darüber hinaus, was vielleicht noch wichtiger ist: wertvolle soziale Kompetenzen für den späteren Lebenserfolg erwerben.
Die Initiatoren dieser Initiative hoffen damit möglichst viele Unterstützer zu finden die ebenfalls den Wunsch haben, so vielen Jugendlichen wie möglich zu helfen eine lebenswerte Zukunft zu gestalten.

Die Zusammenhänge sind in einem Kurz-VIDEO dargestellt. Plus einer Lösungs-Idee, wie wir uns gegenseitig unterstützen können, diese heikle Situation in den Griff zu bekommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5